Als großer regionaler Arbeitgeber beschäftigt das Bistum Essen Fach- und Führungskräfte aus über 30 Berufsgruppen.

Das Bistum Essen ist u. a. Träger zahlreicher Bildungseinrichtungen wie z. B. Schulen unterschiedlichster Schulformen, Einrichtungen der Jugend- ,Erwachsenen- und Familienbildung, Kitas und Kultureinrichtungen. Darüber hinaus steht das Bistum Essen für zahlreiche soziale Einrichtungen in der Region.

An seinem Zukunftsbild ausgerichtet, entwickelt sich das Bistum Essen kontinuierlich weiter. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Persönlichkeit als

Referent (w/m/d) Weiterentwicklung Prävention

Stellennummer: 22494

Sie sind flexibel, belastbar und teamfähig? Organisationskompetenz sowie Eigeninitiative zeichnen Sie aus? Dazu möchten Sie mitgestalten 
und die Weiterentwicklung des Bistums vorantreiben? Sie identifizieren Sie sich mit den Aufgaben, Werten und den Grundsätzen der christlichen Glaubenslehre? Das spricht Sie an? Perfekt! - Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Wo Sie arbeiten

Stabsbereich Prävention, Intervention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt

Ihre neue Aufgabe

  • Projektleitung und Projektmitarbeit bei Projekten zu Präventionsthemen
  • Konzeptentwicklung und Unterstützung bei Konzeptumsetzung zu Präventionsthemen
  • Unterstützung der Präventionsbeauftragten bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei den allgemeinen Aufgaben der Präventionsarbeit, 
    etwa bei der Evaluation und Weiterentwicklung von verbindlichen Qualitätsstandards bzw. bei der Erarbeitung von Lösungen und Vorschlägen bei akuten Herausforderungen in der Präventionsarbeit mit den Rechtsträgern
  • Unterstützung der Präventionsbeauftragten bei der Beratung und Begleitung der Rechtsträger in Präventionsfragen, insbesondere bei 
    deren Überarbeitung des vom jeweiligen Rechtsträger zu erstellenden institutionellen Schutzkonzepts

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialwisschenschaften, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse aus dem Themenfeld sexualisierte Gewalt und Prävention
  • Kenntnisse über kirchliche Strukturen und Abläufe
  • Bereitschaft zu stellenbezogenen Fortbildungen
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der üblichen Dienstzeiten

Unser Angebot

  • Familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vergütung und soziale Leistungen nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) vergleichbar TVöD/VkA
  • Tariflich geregelter Urlaub (30 Tage) sowie zusätzliche freie Tage 
  • Betriebliche Altersversorgung, vergünstigtes Jobticket und Parkplatzmöglichkeit
  • Gesundheitsangebote wie Betriebssport, Jobrad-Leasing und jährliche Grippeschutzimpfung
  • Weiterbildungsangebote und die Möglichkeit der mobilen Arbeit bis zu 60 %

Weitere Informationen

  • Anstellungsbeginn: ab sofort
  • Anstellungsdauer: zunächst befristet auf 2,3 Jahre
  • Beschäftigungsumfang: Vollzeit (39 Std./Wo.)

Wenn Sie die fachliche Qualifikation und die persönliche Eignung nachweisen können, bewerben Sie sich bitte online:

www.kirche-kann-karriere.de

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Dorothe Möllenberg (Tel. 0201 . 2204 - 234), für Rückfragen zum Verfahren steht Ihnen Marie Heimath (Tel. 0201 . 2204 - 355) gerne zur Verfügung.
 
Wir wertschätzen Vielfalt und fördern die berufliche Gleichberechtigung; Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht Online bewerben

berührt wach vielfältig lernend gesendet wirksam nah