Mein Weg ins Bistum:

Ich habe 2004 meine Ausbildung abgeschlossen. Ein kurzer Abstecher als Zivi bei der Caritas im Bereich der „Rollenden Küche“ folgte, um danach bei verschiedenen Adressen in Essen-Rüttenscheid zu arbeiten, zuletzt als stellvertretender Küchenchef. 2013 schaute ich mich nach neuen Aufgaben und Herausforderungen um, die ich dann ab September 2013 in der Leitung der Küche der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ fand! 

Meine Aufgaben im Bistum:

Das sind einige – die sich aber alle doch ums Essen drehen! 

Hierzu zählt das Zubereiten von Frühstück, Mittagessen sowie unserem Abend Buffet gemeinsam mit meinem Team. Zudem erstelle ich Dienst- und Speiseplänen sowie individuelle Angebote für Feiern/Anlässe jeglicher Art nach Wunsch und Absprache mit unseren Gästen.

Darum arbeite ich für Kirche:

Die Kirche hat mich seit klein auf begleitet! Ob als Messdiener, Gruppenleiter oder bei der Kolping Jugend. Nun auch noch für die Kirche zu arbeiten, schließt den Kreis irgendwie wieder, und es ist erstaunlich, wie viele interessante Menschen man kennenlernt – ob es Gäste in unserem Haus oder Kollegen und Kolleginnen aus dem gesamtem Bistum sind.

Das schätze ich besonders:

Es ist schön, in einem Betrieb arbeiten zu dürfen, der trotz seiner Größe auf den Einzelnen achtet, Werte vermittelt und diese auch nach außen trägt.

Der Umgang untereinander ist ein ganz anderer. Er ist einfach teamorientierter.